Immobilienbewertung – Schwabing

Als Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung erstellen wir Verkehrswertgutachten, Kurzgutachten sowie Mietwertgutachten unter anderem für das Münchner Stadtviertel Schwabing.

Historie – Immobilienbewertung Schwabing

Der Stadtteil Schwabing fand seine Ursprünge 782 unter dem Namen „svapinga“ weit vor der Gründung Münchens im 12. Jahrhundert. Ende des 18. Jahrhunderts wurde der heutige Stadtbezirk Schwabing zu München eingemeindet. Bis Anfang des 19. Jahrhunderts gehörten Schwabing & Schwabing West zusammen.
Ursprünglich war Schwabing ein Dorf, welches von Milchbauern und Fischern bewohnt wurde. Mit Beginn des 17. Jahrhunderts & der Errichtung des Schlosses Suresnes, auch Werneckschlößl genannt, durch Kurfürst Max Emanuel für dessen Kabinettssekretär vollzog Schwabing den Wandel vom Dorf zur Stadt & wurde zunehmend vornehmer Wohnsitz höher gestellter Persönlichkeiten. Schwabing gilt heute als Szeneviertel und bietet unter anderem Raum für Künstler, Intellektuelle und Studenten.
Prägend für diesen Stadtteil sind unter anderem die 1840 errichtete Ludwig-Maximilians Universität, die später hinzugekommene Kunstakademie, das Siegestor an der Grenze zur Maxvorstadt, die Erlöserkirche, der Elisabethplatz mit dem dauerhaft stattfindenden Markt, der Kurfürstenplatz sowie Hohenzollernplatz mit den umliegenden Cafés, Kneipen & Restaurants.  Im heutigen Schwabing-West befindet sich der Luitpoldpark mit seinem Obelisk, der zu Ehren des Prinzregenten Luitpold errichtet wurde.

 

Lage – Immobilienbewertung Schwabing

Schwabing als Stadtbezirk von München befindet sich im nordöstlichen Teil der Landeshauptstadt München, zwischen dem Englischen Garten sowie der Isar. Schwabing liegt nördlich der Maxvorstadt, östlich von Schwabing-West, südlich von Freimann.
Die Entfernung von Schwabing in das Stadtzentrum beträgt ca. 2,9 km. Der Individualverkehr ist über den nahe verlaufenden Mittleren Ring sowie die Autobahnen A 9 und A 94 an den regionalen & überregionalen Verkehr angebunden.
Schwabing ist über die U-Bahnlinie U3 & U6 sowie Buslinien 123, 140 und 141 an den Münchner Verkehrs- & Tarifverbund angeschlossen.

 

Ortsbild – Immobilienbewertung Schwabing

Schwabing ist geprägt durch Altbauten und Jugendstillhäuser. Im nördlichen Teil des Viertels wurden in den letzten Jahren neue Flächen für Wohnraum & Büros geschaffen, wie zum Beispiel die Parkstadt Schwabing. Die Nähe zu den Parks und Gartenanlagen wie dem Englischen Garten und dem Olympiapark verleihen dem Stadtteil einen hohen Freizeitwert.
Der Stadtteil gilt mitunter aufgrund der zentralen Lage, der Gebäudesubstanz aus dem letzten Jahrhundert, den zahlreichen Grünflächen & Parks sowie der Vielzahl an gastronomischen Einrichtungen als sehr attraktive Wohngegend.

 

Immobilienmarkt Schwabing 

Am lokalen Immobilienmarkt registriert der Immobiliengutachter für den Stadtteil Schwabing hohe Immobilienwerte. Gründe hierfür sind unter anderem die zentrale Lage, gute Verkehrsanbindung sowie das attraktive Wohnumfeld, geprägt durch die Altbausubstanz aus dem letzten Jahrhundert, die Nähe zur Isar sowie die sehr gute Infrastruktur. So gilt Schwabing je nach Mikrolage als gute – sehr gute Wohnlage.
Je nach Art, Baujahr & Ausstattung liegen die Kaufpreise für Eigentumswohnungen im Schnitt bei 7.241 Euro pro Quadratmeter. Die Mietpreise liegen aktuell zwischen 18 – 20 Euro pro Quadratmeter. Einzelne Häuser gibt es nur sehr wenige in Schwabing, ohnehin kommen diese nur sehr selten auf den Markt. Für Einzelhäuser können die Kaufpreise bei bis zu 15.000  Euro pro Quadratmeter liegen.
Schwabing zählt zu den Stadtvierteln die nach Altstadt – Lehel, Ludwigvorstadt-Isarvorstadt, Maxvorstadt sowie Alt-Bogenhausen die höchsten Immobilienpreise in München aufweisen.

Als Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung erstellen wir Wertgutachten auf Basis der drei anerkannten Wertermittlungsverfahren.
Das Sachwertverfahren eignet sich für Häuser, bei welchen die Eigennutzung im Vordergrund steht. Der Sachwert wird aus den baulichen & sonstigen Anlagen sowie dem Bodenwert ermittelt.
Das Ertragswertverfahren eignet sich für solche Objekte, bei denen die Renditeerzielung im Vordergrund steht. Der Ertragswert wird als Summe von Bodenwert und Ertragswert der baulichen Anlagen gebildet.
Das Vergleichswertverfahren findet Anwendung bei Objekten, die direkt mit anderen Objekten verglichen werden können, häufig Grundstücke oder Eigentumswohnungen.
Das Immobiliensachverständigenbüro Immobilienbewertung Gain mit Sitz in München erstellt Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB, Kurzgutachten sowie Mietwertgutachten für Grundstücke, Einfamilien- oder Doppelhäuser, Mehrfamilienhäuser als auch Gewerbeobjekte.
Herr Philipp Gain ist Diplom-Betriebswert (FH) und als Diplom-Sachverständiger (DIA) zudem zertifiziert nach DIN EN ISO / IEC 17024.
Fachwissen kombiniert mit umfassender Marktkenntnis des lokalen Immobilienmarktes zeichnen Immobilienbewertung Gain aus.

Wir sind für Sie da:

+ 49 (0) 89-20 94 24 29
+ 49 (0) 172-723 72 71
info@immobilienbewertung-gain.de

Immobilienbewertung Gain - Philipp Gain
Dipl.-Betriebswirt (FH), Dipl.-Sachverständiger (DIA)
DIAZert nach DIN EN ISO/IEC 17024

Kostenloser Rückruf

Rückruf

Kostenloser Rückruf